Logopädie

Es fehlen die Worte? Das Sprechen oder Schlucken fällt schwer? Die Stimme ist weg?
Logopädie

Mit fachgerechter und individuell auf den Patient*innen abgestimmter Therapie helfen wir gerne.

Bereiche der Logopädie:

  • Störungen vor- und nach Abschluss des Spracherwerbs

  • Störungen der Artikulation sowie der Sprechmotorik

  • Störung der auditiven Wahrnehmung

  • Störungen des Redeflusses (Stottern)

  • Störungen der Stimme

  • Störungen des Schluckmusters (Zungenvorstoß/ Zahnfehlstellung)

  • Störungen des Schluckaktes (z.B. nach Schlaganfall oder Säuglinge, die nicht saugen können)


Ergotherpie

Ergotherapie

Die Konzentration bereitet Mühe? Schulprobleme? Es treten feinmotorische Beeinträchtigungen auf?
Ergotherapie

Die Ergotherapie bietet ein breites Therapiespektrum für Menschen jeden Alters auf den Gebieten Orthopädie, Neurologie, Pädiatrie, Geriatrie sowie Psychiatrie an. Der Mensch wird ganzheitlich gesehen und somit ein individueller Therapieansatz geschaffen.

Bereiche der Ergotherpie:

  • Störungen im kognitiven Bereich (Merkfähigkeit, Konzentration)

  • Störungen in der Sensorik (Empfindungen, Reizwahrnehmung)

  • Störungen der Grob- und Feinmotorik

  • Therapieansätze zur Koordination und zum Gleichgewicht

  • Hilfestellung bei Alltagsaktivitäten und Hilfsmittelversorgung

  • Gelenkerkrankungen sowie Sehnenverletzungen

  • psycho- somatischer Therapieansatz (Selbstvertrauen, Selbstbild, Selbstwahrnehmung)
Kinesiologie

Kinesiologie

Fällt das Lernen leicht? Können Sie das tun, was in Ihnen steckt?

Kinesiologie bedeutet: Kinesis = Bewegung, Logos = Lehre - die Lehre der Bewegung
Kinesiologie

Was macht die Kinesiologie in unserer Praxis?
Sie ist eine ganzheitliche Erweiterung zu den therapeutischen Angeboten der Logopädie und Ergotherapie.
In unserer Praxis arbeiten wir mit der lernfördernden Kinesiologie nach Paul Dennison. Seine, von ihm entwickelte BrainGym® Übungen setzen wir ergänzend in unseren Behandlungen ein.

Unser EXTRA - Angebot:  Kinesiologische Balancen     
Entwicklungskinesiologie®/ BrainGym® 
Grundlage für erfolgreiches Lernen ist die gute Zusammenarbeit zwischen Körper und Gehirn. Sie entsteht durch vielseitige Wahrnehmungs- und Bewegungsmöglichkeiten während der kindlichen Entwicklung. Beeinträchtigungen in diesen Bereichen erschweren ein leichtes Lernen. Dies hat erheblichen Einfluss auf Konzentration, Motorik und die allgemeine Entwicklung. Kinesiologisch kann hier in jeder Altersgruppe entgegengewirkt werden.

Im Rahmen der kinesiologischen Sitzung – auch Balance genannt - arbeiten wir nach dem
5- Schritte- Lernmodell von Paul Dennison. Hierzu nutzen wir den kinesiologischen Muskeltest, die Eigenwahrnehmung und unseren Dialog.

 
5-Schritte Lernmodell

  • 1. PACE

    Bin ich bereit, ein bestimmtes Lebensthema zu bearbeiten?

  • 2. Ziel

    Ich formuliere mein Ziel.

  • 3. Voraktivität

    Ich nehme das Problem genau wahr.

  • 4. Lernmenü

    Auswahl verschiedener Möglichkeiten zur Bearbeitung meines Ziels

  • 5. Nachaktivität

    Was hat sich verändert? Was brauche ich für den Alltag?